Der Gladbacher Borussia-Park

Der Borussia-Park in Gladbach

Der Borussia-Park in Gladbach ist das Stadion des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Ein Fußballtempel, der für seine tolle Atmosphäre bekannt ist und Platz für 59.724 Zuschauer bietet. Die Südtribüne des Stadions ist zudem eine Besonderheit, denn sie lässt sich jederzeit von einer Sitzplatztribüne zu einer Stehplatztribüne umfunktionieren. Ist die Südkurve bestuhlt fasst das Stadion 6.000 Plätze weniger – eine Besonderheit hinsichtlich der Bauweise des Borussia-Parks. Tragen die Fohlen Heimspiele im internationalen Wettbewerb aus, so wird nicht nur die Südkurve bestuhlt, sondern auch der Unterrang der Nordtribüne, sodass insgesamt 46.279 Fans ihre Borussia bei internationalen Spielen anfeuern können. Die komplett überdachten Ränge des Borussia-Parks beherbergen 1.758 Business-Seats und 45 Logen (684 Plätze) sowie 18.883 Sitzplätze und 16.145 Stehplätze im Unterrang. Im Oberrang befinden sich neben 18.788 Sitzplätzen auch die 194 Presseplätze. Ihre Spiele trägt die Borussia auf einem Spielfeld aus, das 105m lang und 68m breit ist. Für die Zuschauer und Fans gibt es im Stadion zwei große Videowände (52-55qm) sowie eine kleinere an der Außenwand der Nordkurve. Zudem sorgen 30 Videoüberwachungssysteme für die Sicherheit Aller im Stadion.

Vom Bökelberg zum Borussia-Park

In den 1990er Jahren wurde das Thema Stadionneubau bei Borussia Mönchengladbach sehr intensiv diskutiert. Der Bökelberg, wie das Stadion früher hieß, entsprach nicht mehr den Anforderungen an ein modernes Bundesligastadion und so nahmen sich Stadt und Verein dem Thema an. Zunächst war die Frage des Standortes ein zentrales Thema. Aufgrund des Abzugs britischer Truppen im Jahr 1996 wurde ein 160 Hektar großes Areal frei, dass prädestiniert war, um es als Fläche für das neue Stadion zu nutzen. Das neue Stadion im Wert von 300 Millionen Mark sollte sich durch seine Multifunktionalität auszeichnen, denn die Arena sollte auch für Events genutzt werden können, die nicht den Fußball betreffen, wie Konzerte, Boxkämpfe, Messen oder Tennisturniere. Nach zähen Verhandlungen zwischen Verein, Stadt und Investoren stand endlich auch die Finanzierung und so wurden am 25. Januar 2002 die Verträge zum Stadionneubau unterzeichnet – die Geburtsstunde des Borussia-Parks. Am 30.Juli 2004 wurde die neue Arena offiziell eröffnet. Aktuell wird an der Arena wieder gebaut. Ein Investment von 31 Millionen Euro wird für die Fertigstellung eines neuen Gebäudes genutzt, das unter anderem ein Hotel mit 131 Zimmern sowie das Vereinsmuseum, einen großen Fanshop, Arztpraxen, ein Reha-Zentrum und Büroräume beherbergen soll. 2018 sollen das Gebäude sowie ein Internatsgebäude auf dem Trainingsgelände fertig sein. Inbegriffen in die Bauarbeiten ist der Ausbau des Lizenzspieler- und Medienbereichs im Stadion.

Besonderheiten der Arena

Neben den üblichen Essens- und Getränkeständen in einem Bundesligastadion finden die Fans im Borussia-Park die „gladbach**“. Eine sehr bekannte Sportsbar, die unter den Besuchern sehr beliebt ist. Hier gibt es nicht nur gutes Essen, sondern Events rundum die Borussia sowie intensive Berichterstattung zu den Auswärtsspielen der Fohlen. Der Verein Borussia Mönchengladbach hat viel Wert daraufgelegt, dass die Zuschauer die Fußball-Arena auf mehreren Wegen erreichen können. So werden die Anreise mit dem Auto (9.200 Parkplätze) sowie die Anreise für Fußgänger, Radfahrer und Bahnfahrer sehr hilfreich auf der vereinseigenen Homepage beschrieben. Eine Besonderheit stellt dabei der eingerichtete Shuttle-Service dar. Zuschauer umgehen so Staus oder die Parkplatzsuche.  Wer dem Borussia-Park einen Besuch abstattet, sollte intensiv über die tolle Stadionführung nachdenken. Innerhalb von 90 Minuten führen Guides durch die verschiedenen Bereiche des Stadions, erzählen nette Anekdoten, erklären Besonderheiten und vermitteln so einen interessanten Eindruck vom Borussia-Park. Mit neun Euro für Erwachsene und vier Euro für Kinder ist die Stadionführung nicht nur erschwinglich, sondern auch eine lohnenswerte Ergänzung zum Stadionbesuch eines Heimspiels. Sichern Sie sich Bundesliga Tickets für ein Heimspiel von Borussia Mönchengladbach kommen Sie nicht nur in den Genuss des Besuches eines der modernsten Stadien der höchsten deutschen Spielklasse, sondern erleben zudem hautnah die besondere Stimmung im Borussia-Park. Ob bauliche Besonderheiten wie die riesigen Wellenbrecher, die das Design des Stadions kennzeichnen oder die Atmosphäre – ein Besuch im Borussia-Park bedient alle menschlichen Sinne und bleibt in Erinnerung.

Bildnachweise:
Blue-Letter / Wikipedia (gemeinfrei)